Was uns besonders auszeichnet !

Hier präsentieren wir Ihnen eine bescheidene Auswahl unserer Referenzen. 
Wir möchten Sie nicht mit einer Vielzahl von Darstellungen und Bildern überfordern. Wir sind fest davon überzeugt, dass die erfolgreiche Abwicklung von weit über 1000 Projekten bereits für sich spricht und eine ausreichende Referenz darstellt.

Referenzen im Gesundheitswesen

Wer sich als Experte auf seinem Fachgebiet bezeichnet, muss sein Handwerk verstehen. Seit über 50 Jahren planen wir die technischen Gewerke in Kliniken und Krankenhäusern. Unsere Leistungen stehen im Mittelpunkt zertifizierter Qualität gemäß DIN EN ISO 9001. 
Mit der Planung und Projektierung von über 1.000 Projekten können wir mit Überzeugung sagen: „Wir wissen, was wir tun.“

Krankenhaus Marienstift Braunschweig

Das Klinikum in Braunschweig bekommt nicht nur einen Neubau, sondern wird auch in großen Teilen komplett saniert.

Burghofklinik Rinteln

Die Burghofklinik wird saniert. Sehen Sie hier den nördlichen Trakt, als Bild "vorher" (comming soon)

Burghofklinik Rinteln


Nach erfolgreicher Fertigstellung des ersten Bauabschnittes folgt nun der Zweite. Wir planen alle technischen Gewerke für den nächsten Bauabschnitt. Eine sehr anspruchsvolle Planung. Der Umbau des Hauses wird im laufenden Betrieb realisiert.

GSP Gerlach Schneider Partner Architekten mbB

Vinzenzkrankenhaus Hannover

Hannover bekommt einen neuen Stadtteil. Kronsrode. Es setzt sich als
Kontamination der Stadtteile Bemerode und Kronsberg zusammen.
Dabei entsteht zukünftig eine Wohnfläche für über 1.000 Einwohner.

Um eine adäquate medizinische Versorgung zu gewährleisten, wird das nahe gelegene Krankenhaus signifikant vergrößert. Das Vinzenzkranken-haus wird in mehreren Teilabschnitten saniert und gleichzeitig vergrößert.

Die ersten Maßnahmen zur Flächenvergrößerung laufen bereits.

architekten t+p 

Vinzenzkrankenhaus Hannover

Im südlich gelegenen Anbau des Vinzenzkrankenhauses entstehen neben einer ITS Station Labore und neue Bettenzimmer. Der moderne Stil spricht für eine angenehme Umgebung während des Genesungsprozesses. Eine Lichtvoute im Deckenbereich rundet das Interieur der Zimmer ab.

Medizinische Hochschule Hannover

Planung und Umsetzung verschiedener Großprojekte der MHH.
Unter Anderem der Bau des Gebäude I3. Für die Liegenschaftsentwicklung planen wir zur Zeit (2019-2020) einen Neubau für mehrere Interims OP's.

Gerber Architekten

KRH Agnes Karll Laatzen 

Das AKK Laatzen sanierte in den letzten Jahren nahezu die gesamte Brandmeldeanlage. Gegenwärtig (2019-2020) wird die Sanierung der Stromversorgung eines kompletten Gebäudeteils geplant.

HIRSCH ARCHITEKTEN BDA

Helios Klinik Cuxhaven

Die Helios Klinik in Cuxhaven erhält einen Neubau und eine Teilgebäude-sanierung. Gemeinsam mit unseren Partnern planen wir sämtliche Gewerke der technischen Gebäudeausrüstung.

lohr architektur GmbH

St. Elisabeth Krankenhaus Salzgitter

Wir planen den Neubau des Sankt Elisabeth Krankenhauses in Salzgitter. Die Baumaßnahme zählt zu einer der gegenwärtig geförderten Maßnahmen der Krankenhausinvestitionsförderungen des Landes Niedersachsen. Geplante Bauzeit: Drei bis vier Jahre.

architekten t+p

St. Martini Krankenhaus Duderstadt

Wir planen die Sanierung und Erweiterung etwaiger Gebäudeteile. Die Erweiterung umfasst unter Anderem Flächen für  Operationssäle in einem neu errichteten Anbau. Die Energieversorgung des Komplexes wird im Zuge der Maßnahme in großen Teilen umgeplant. Eine anspruchsvolle Planung in allen Bereichen der technischen Gebäudeausrüstung.
Geplante Bauzeit: Fünf bis sieben Jahre.

Architektengruppe Schweitzer + Partner GbR

Evangelisches Krankenhaus Göttingen Weende

Die Arbeiten haben bereits begonnen. Hier entsteht das neue Haus 3.
Eine der vielen Baumaßnahmen beinhaltet neuen Platz für Bettenzimmer und die Verwaltung. Das dreigeschossige Gebäude fügt sich exakt in die Liegenschaft ein. Wir planen hier eine anspruchsvolle Technik in allen Gewerken der Elektrotechnik.

architekten t+p

Referenzen im Wohnungsbau  und Bildungswesen

KRONSRODE - Areal Nord - Baufeld A1.3

Lebensraum schaffen, familiengerecht und barrierefrei. Das ist das große Ziel der Projektbeteiligten. Jedes der unterschiedlichen Wohnkomplexe bringt seine eigenen Herausforderungen mit sich.
Hier sind höchste Anforderungen an die energetischen Belange gesteckt. Vom Angebot der E-Mobilität bis hin zur ausgereiften Nutzung der Solarenergie sind die Ideen vollendet.

Architekten BKSP Grabau Obermann Ronczka und Partner mdB

Visualisierung:

loomn - architektur visualisierung
Blessenstätte 38
33330 Gütersloh

Auftraggeber:

PHI Kronsrode GmbH
Gertrudenstraße 9
20095 Hamburg

TGA Projektvolumen:

4,26 Mio. €

Kronsrode - Areal Nord - Baufeld A9

Typisch für Hannover - viele Grünflächen und großzügige Gestaltung. Hier lohnt es sich zu wohnen. Der angrenzende Kronsberg bietet einen Blick über die ganze Stadt.

Hier wird „nachhaltiges Bauen“ groß geschrieben. Die von uns geplante Technik unterstützt die Nachhaltigkeit und ist ressourcensparend.

MÄCKLER ARCHITEKTEN GmbH

Kronsrode, Hannovers neuer Stadtteil.

Der Kronsberg und Bemerode wachsen zusammen. 
Hier ein Eindruck von den Anfängen der größten Baustelle Niedersachsens. Hier entsteht eine neue Infrastruktur sowie ca. 5.000 Wohnungen. Die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz ist bereits zur EXPO 2000 errichtet worden.

Visualisierung:

MÄCKLER ARCHITEKTEN GmbH
Schaumainkai 101
60596 Frankfurt am Main

Auftraggeber:

PHI Kronsrode GmbH
Gertrudenstraße 9
20095 Hamburg

TGA Projektvolumen:

3,75 Mio. €

Mensagebäude der    Universität Hildesheim

Anforderungen:

Neben einer dynamischen Lichtsteuerung im Außenbereich wird der Umbau der Mittelspan-nungsanlagen der Liegenschaft ebenfalls realisiert.

agn Nieberghaus & Partner GmbH

TGA Projektvolumen:

1,1 Mio. €

Referenzen im Industriebau

Wir planen auch Industriegebäude, Werkstätten und Lagerhallen.

Wir planen auf höchstem Niveau.


Building Information Modeling (BIM) ist längst nicht mehr nur Zukunftsmusik, sondern bereits allgegenwärtig. Eine 3D-Planung ist heutzutage nichts Außergewöhnliches mehr, jedoch bedeutet BIM einen weiteren evolutionären Schritt. Hier spricht man von 4D oder sogar von 5D und verknüpft diese mit zusätzlichen Faktoren wie Zeit und Kosten. Der Ansatz, bereits in der frühen Planungsphase Zeichnungselemente mit Attributen zu versehen, ist der Schlüssel zu einer durchdachten Planung.

Collaboration Server ermöglichen die Verbindung verschiedener Planungsbeteiligter, die zeitgleich am Modell arbeiten können. Eine gemeinsame Schnittstelle, das Industrie Foundation Format, bildet die Grundlage für eine effiziente und innovative Planung.

Building Information Modeling (BIM)


An diesem Standort entsteht nicht einfach nur ein gewöhnliches Werkstattgebäude. Das Niedersächsische Staatstheater in Hannover wird um ein neues Multifunktionsgebäude erweitert, und die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Der Bauherr hat sich für eine umfassende "BIM-basierte" 5D-Planung entschieden.

Gemeinsam mit der Architektengruppe BKSP und anderen Projektbeteiligten bedienen wir einen Collaboration Server, der unter den Augen der Öffentlichkeit steht. Studierende des Moduls "Digitales Bauen - Interdisziplinäre Planung" am Institut für Baumanagement und digitales Bauen erhielten Einblicke in die Planung und konnten ihre Kenntnisse bereits praktisch anwenden.

Mehr als 3D Planung

BIM-Planung ist keine Zukunftsvision, sondern bereits Realität. Wir setzen hochwertige CAD-Systeme ein, deren automatisierte Prozesse es ermöglichen, schon während der Konstruktion spezielle Auswertungen durchzuführen, wie beispielsweise Leistungsbilanzen einzelner Bereiche oder Anlagen. Durch die entsprechende Integration von Daten in den Symbolattributen wird beim Platzieren der Symbole eine automatische Leistungssummierung erzeugt und steht dem Konstrukteur zur Verfügung.

Dieser automatisierte Prozess erleichtert bereits in der frühen Planungsphase die Auslegung von Unterverteilern.

3D Planung 

Die dreidimensionale Planung beschränkt sich nicht nur auf das Gebäude selbst, sondern erfolgt vollständig in der Cloud des Collaboration-Servers. 

Das gesamte Team arbeitet simultan am Modell, wodurch eine gemeinsame und zeitgleiche Bearbeitung ermöglicht wird.

Büro und Industriegebäude ZF WABCO

Die Fa. ZF / WABCO beauftragte uns mit der Planung eines neuen Bürogebäudes in Hannover. Nach der Fertigstellung geht es nun weiter mit einer Errichtung eines neuen Gebäudekomplexes in Mannheim.

ZF / WABCO

Neubau eines innovativen Bürogebäudes
ELETAN plante hier die elektrotechnischen Anlagen...

und es geht mit einem Neubau in Mannheim weiter.

ZF hat am 29. Mai 2020 die WABCO Holdings Inc. erworben und ist mit 162.000 Mitarbeitern an rund 260 Standorten in 41 Ländern vertreten. Im Jahr 2019 erzielten die beiden damals unabhängigen Unternehmen einen Umsatz von 36,5 Milliarden Euro (ZF) bzw. 3,4 Milliarden Dollar.

Mit der Integration von WABCO, dem weltweit führenden Lieferanten von Bremsregelsystemen und anderen fortschrittlichen Technologien zur Verbesserung der Sicherheit, Effizienz und Vernetzung von Nutzfahrzeugen, wird ZF neue Möglichkeiten schaffen, um die nächste Generation von Lösungen und Dienstleistungen für OEMs und Flotten weltweit voranzutreiben. WABCO, mit fast 12.000 Mitarbeitern an 40 Standorten weltweit, wird nun unter der Marke ZF als neuer Unternehmensbereich Commercial Vehicle Control Systems operieren.

Weitere Referenzen

Förderungs- und Bildungszentrum Garbsen

Neubau eines Schulungszentrums

Pfeiffersche Stiftungen Magdeburg

Erneuerung der Energieversorgung im Rahmen des Hochwasserschutzes

Partikeltherapie-zentrum Kiel

Qualitätskontrolle der 
elektrischen Anlagen

Franckesche Stiftungen Halle

 Sanierung und Umbau denkmalgeschützter Gebäude

St. Martini Krankenhaus
Duderstadt

Sanierung und Anbau 
neuer Operationssäle

Toto-Lotto Niedersachsen GmbH

Umbau der Gebäudeeinspeisung

Alten,- und Pflegeheim
Klaus-Bahlsen Haus

Sanierung

Ev. Krankenhaus Göttingen Weende

Neubau und Anbau 
in vier Bauabschnitten